MLM-Newsletter.de
MLM-News lesen„Immer gut informiert!”

WERBUNG

MLM-Newsletter 04 / 2005

Liebe Networkerin, lieber Networker,

hallo und herzlich willkommen zum MLM-Newsletter April 2005, mit über 5.000 Abonnenten.

+++ INHALT +++

1.) MLM-Branchen-Ticker
2.) Hat die TK-Branche im MLM noch eine Zukunft?
3.) Affiliate Marketing-/Partnerprogramm-Leitfaden - jetzt kostenlos als eBook
4.) Promotion-Tipp
5.) Video- und DVD-Tipp

MLM-Branchen-Ticker

+++ Der Bundesverband Network Marketing (BVNM) ist mit seinen Mitgliedern vom 15. - 17. April 2005 auf der deGUT Messe (Deutsche Gründer- und Unternehmertage) in Berlin mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Weitere Infos sowie Freikarten für die Messe erhalten Sie beim BVNM.

Aktion: Wer sich bis 18. April 05 als Mitglied beim BVNM anmeldet, erhält 4 Gratis-Rabatt-Gutscheine für die Veranstaltungen von Karl Pilsl im Gegenwert von 40 EURO.

Beim BVNM finden Sie auch einen Artikel des Magazins „Mein Geld (Quelle existiert nicht mehr)” (aus der Januar-Ausgabe) mit einem positiven Bericht zum Thema Network Marketing als Download.

Das regelmäßige Heft im Heft über Network Marketing in „Mein Geld” finden Sie auch als April-Vorschau-PDF hier... (Quelle existiert nicht mehr)

Aufgrund einer Initiative des BVNM wird künftig auch Network Marketing bei der Agentur für Arbeit in deren Berufe-Datenbank gelistet. +++

+++ Am 09.03.05 berichtete die Speyerer Morgenpost, daß der europäische Wirtschaftssenat (EWS) Rolf Sorg zum Wirtschaftssenator berufen hat. Der EWS ist ein unabhängiges, überparteiliches Gremium zur Verbesserung des Unternehmerimages. Rolf Sorg ist der Gründer und Vorstandsvorsitzende von PM International (Nahrungsergänzungs-Network). Er wurde vom EWS aufgrund seiner Unternehmerleistung und innovativer Ausrichtung von PMI ausgewählt. Zu dem Gremium gehören u.a. so bekannte Namen wie Jaques Sander (ehemaliger Präsident der Europäischen Kommission) sowie Dr. Otto Pöhl (ehemaliger Präsident der Bundesbank). Man darf also hoffen, das Herr Sorg im Sinne unserer Branche, über den EWS für positive Network-Marketing-Impulse sorgen wird.

Linktipp für PM International +++

+++ Rückblick 1. Network-Tag in Mecklenburg-Vorpommern vom 02.04.05. Lesen Sie hier mehr dazu... +++

+++ Im Februar 2005 startete das Network FirstMobile24 (Mobilfunk, Strom, DVD-Verleih) zusätzlich mit einer eigenen Festnetzsparte unter dem Namen TEL24. +++

+++ Aktueller Aloe Vera Wirkungsbericht vom 25.03.05 auf derstandard.at.+++

+++ Der angekündigte TV-Beitrag in zdf.Umwelt über Aloe Vera aus dem März-Newsletter wurde verschoben auf voraussichtlich 22.05.05. Allerdings ist auch bei diesem Termin lt. der ZDF-Redaktion eine kurzfristige Änderung nicht ausgeschlossen. +++

+++ In der aktuellen Ausgabe 04/2005 des Unternehmermagazins Impulse findet sich auf Seite 58/59 ein Artikel zum Thema: „Verkaufen im Wohnzimmer”

Am Beispiel mehrerer MLM- und Direktvertriebs-Firmen wird verdeutlicht, wie durch Homepartys deutliche Umsatzsteigerungen realisierbar sind. Genannte Beispielfirmen: ARAS (Tiernahrung), Trisana (Gesundheitsbranche), Gonis (Deko-Artikel), Ziami (Maßhemden) sowie LR International (Promi-Düfte) +++

+++ Am 30.04.05 findet in Stuttgart ein Seminar mit Robert Pauly und Tom Schreiter statt. Erfahren Sie...
... wie man brandheiße Interessenten gewinnt,
... seine Gäste dazu bringt an MLM zu glauben,
... wie man negative Einstellungen auslöscht,
... wie man Gewinnerpersönlichkeiten hervorbringt. +++

2.) Hat die TK-Branche im MLM noch eine Zukunft?

+++ Vor erst wenigen Jahren wurde der Telekommunikationsmarkt dereguliert und der Privatwirtschaft geöffnet. Die ersten Jahre boomte die TK-Branche und viele Firmen sprossen aus dem Boden. Mittlerweile findet sich aber als Bilanz nur ein enttäuschendes Ergebnis. Keine andere Branche hat mehr MLM-Insolvenzen verkraften müssen. Warum? - Weil die Preise ruiniert sind und kaum noch Gewinnmargen abwerfen. Gut für den Verbraucher, katastrophal für den Vertrieb. Auch ist es bis dato keinem TK-Unternehmen im MLM gelungen sich nennenswerte Marktanteile zu erschließen.

Nicht umsonst findet man ausgerechnet in der TK-Branche (bis auf wenige Ausnahmen) auch die höchsten Einstiegskosten für MLM-Starter (Bereich ca. 200 bis 600 EUR ohne Produktgegenleistungen wie bei den anderen MLM-Firmen üblich). Dies legt den Schluß nahe, das viele dieser MLM-TK-Firmen wohl mehr mit den Startgebühren (über)leben wollen, denn von den Umsätzen. Die Network-Press(e) hatte dies in der Vergangenheit schon mehrfach als schlechtes Geschäftsgebaren ohne Zukunft angemahnt.

Rod Cook (40 Jahre MLM-Erfahrung), der Insider hinter dem bekanntesten amerikanischen MLM-News-Portal „MLM-Watch-Dog” gibt der TK-Branche im MLM nur noch eine Zukunftsperspektive von ca. 3 Jahren. Siehe hierzu...

Obige Gründe und das Thema kostenfreie Telefonie, vor allem per Internet mit VoIP (Voice over Internet Protocol), werden diese schlechten Zukunftsperspektiven für TK-MLMs besiegeln.

Der Trend Gratis-Telefonie über VoIP (und daran ist im MLM eben nichts mehr zu verdienen) zeigt sich jetzt schon ganz deutlich über bspw. den Anbieter Skype. Dieser wird sogar schon von vielen MLM-Führungskräften zur Gratis-Team-Kommunikation empfohlen.

Skype bietet als Erster kostenfreie, weltweite Telefonie, um unbegrenzt Telefonate mit überragender Sprachqualität unter Zuhilfenahme überlegener Peer-to-Peer Software der nächsten Generation zu führen. Gespräche mit Skype erfordern ein PC-Mikrophon und Lautsprecher oder ein einfaches PC-Headset.

Hierzu noch einige Zitate die deutlich zeigen wohin der Trend geht:

„Ich wusste, dass es vorbei war als ich Skype herunterlud”, erklärte Michael Powell, Vorsitzender der Federal Communications Comission (Amerikanische Bundeskommission für Kommunikation).

„Wenn die Erfinder von KaZaA ein kleines Programm kostenlos verbreiten, mit dem es möglich ist jeden mit fantastischer Qualität anzurufen und das dabei noch ohne Zusatzkosten bleibt - ist es vorbei. Die Welt wird sich jetzt zwangsläufig ändern.”
Fortune Magazine vom 16. Februar 2004

Skype ist die „Global P2P Telephony Company™”, die die Welt der Telekommunikation von Grund auf ändert, indem Sie den Verbrauchern kostenfreie, qualitativ überlegene Gespräche in die ganze Welt ermöglicht.

„Der Gedanke, für Telefonate Gebühren zu verlangen gehört in das letzte Jahrhundert. Die Skype Software gibt den Menschen ein Werkzeug in die Hand mit überschaubaren Kosten im Kontakt mit ihren Freunden und Familien zu bleiben, indem die vorhandenen Investitionen in Technologie und Internetverbindung ausgenutzt werden.”
Niklas Zennström, CEO & Mitgründer von Skype

In den nächsten Jahren werden sich also allenfalls MLM-TK-Unternehmen halten können, die neben der klassischen Festnetz-Telefonie tragfähige neue und regelmäßige Provisionsquellen erschließen. Bspw. Airtime-Provisionen (monatl. umsatzabhängig nicht nur einmalige Abschlußprovision) im Mobilfunk- und Internet-Bereich etc. Am besten ganz neue Verdienstbereiche sogar außerhalb des klassischen TK-Segmentes, mit mehr Potential für Produktlösungen mit Alleinstellungs-Merkmalen ohne Preisdruck durch Mitbewerber.
 

3.) Affiliate Marketing-/Partnerprogramm-Leitfaden - jetzt kostenlos als eBook

+++ „Website Profit - Erfolg mit Partnerprogrammen: Mehrwert und Geldquelle für die eigene Website”, dies ist der Titel des kostenlosen eBooks aus dem Hause ADENION. Die bekannte MLM-Reiseportal-Platform Travelan kommt ebenfalls von ADENION.

Jetzt mit diesem Formular den Downloadlink für das Gratis-eBook anfordern!

Das eBook beantwortet u.a. folgende Fragen:
- Welche Partnerprogramme lohnen sich und welche Produkte passen für welche Websites?
- Welche Kriterien sollte ein gutes Partnerprogramm erfüllen?
- Wie plant man eine erfolgreiche Affiliate Strategie?

Der Leitfaden vermittelt die Grundlagen des Affiliate Marketings und erläutert Schritt für Schritt, wie man eine profitable Affiliate Marketing Strategie für seine eigene Website plant und umsetz. Diese Erkenntnisse lassen sich natürlich auch leicht auf MLM-Konzepte adaptieren.
  

4.) Promotion-Tipp

+++ Erfolgschancen für Suchbegriffe im Vergleich +++

Sie wollen mehr Traffic und damit auch etwas bewegen? - Dann prüfen Sie anhand nachfolgender Formel wie gut Ihr gewählter Suchbegriff sich zum Bewerben, bspw. auf Ihrer Homepage, überhaupt eignet. Oder ob Ihr Nischenportal überhaupt in einem sinnvollen, weil lukrativen Themenkreis positioniert ist.

Formel:
Erfolgschance = (Suchanfragen * Klickgebot) / Seitenzahl

BEISPIEL: Welche Chance hat der Suchbegriff „MLM” als Keyword auf Ihrer Webseite ???

1. Testen Sie bei Overtüre wie oft nach diesem Begriff gesucht wird.

Suchanfragen für „MLM” im Februar 2005 = 2.617

2. Klickgebot, d.h. wie viel sind Werber bereit für einen Klick zu bezahlen, also was ist ihnen Werbung aufgrund ihrer Gewinnkalkulation wert?

Testen bei Overtüre...

Klickgebote für „MLM” im Februar = höchstes 0,19 EUR (niedrigste Gebot = 0,15 EUR pro Klick)

3. Seitenzahl bei google testen, d.h. wie viele potentielle Mitbewerber-Seiten buhlen mit dem gleichen Begriff um Besucher? - Je weniger, desto besser.

Es finden sich für „MLM” rund 473.000 dt. Seiten.

Zurück zur Formel für die Erfolgschance: 2.617 Anfragen * 0,19 EUR / 473.000 Seiten = 0,001

Wie Sie sehen sind die Erfolgschancen mit dem Suchbegriff MLM finanziellen Erfolg über Ihre Homepage zu erzielen sehr gering. Sie sollten sich also effektivere Werbewege überlegen, wenn Sie im Online-MLM Erfolge erzielen wollen!!!

Spielen Sie jetzt mit den Begriffen und Werten und Sie finden vielleicht den effektivsten Werbebegriff um Zielgruppen anzuziehen!

Noch ein Beispiel (weit verbreitete Begriffskombination: geld + verdienen) zum alternativen Vergleich mit MLM:

Suchanzahl für „geld verdienen” = 16.378
Klickgebote = Höchstgebot 0,50 EUR
Seitenzahl = 2.040.000

Bei der Google-Suche Mehrfachbegriffe in „ ” setzen und auf dt.-Seiten begrenzen, sonst artet es aus.

Erfolgschance:

16.378 Anfragen * 0,50 EUR / 2.040.000 Seiten = 0,004

Trotz einer 6 mal höheren Zahl der Suchanfragen und fast dreifach so hoher Werbepreise pro Klick ist gegenüber dem Begriff „MLM” die Erfolgschance nur um den Faktor 4 (0,003) höher. D.h. also der Erfolg Ihrer Webseite bzw. Ihrer Suchbegriffe danach, ist letztendlich von der Zahl der bereits existierenden Webseiten zum Suchthema maßgeblich abhängig. Überlegen Sie es sich also sehr genau mit welchem Nischen-Themen-Portal und den zugehörigen Keywords Sie Traffic generieren wollen und wo Sie Ihre Arbeitskraft sinnvoll investieren!

5.) Video- und DVD-Tipp

VIDEO/DVD: „Wellness Revolution”

+++ 100 Millionen Baby Boomer können nicht gestoppt werden. Wellness ist eine der schnellstwachsenden Branchen der Welt. Die Fachleute sind davon überzeugt, daß der Umsatz bis zum Jahr 2010 um 500% steigt und bei mindestens einer Billion Euro liegen wird. Zeigen Sie Ihren Interessenten anhand dieser DVD welches Potential Ihr Wellness-Network noch hat...

... als Video/DVD
 


V.i.S.d.P.:
Copyright © 2004 - MLM-Newsletter-Redaktion Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung der Meldungen nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.


 

Der kostenlose Newsletter-Service externer Link


WERBUNG


Partnerseiten


WERBUNG

Empfehlungen

  • Hier könnte auch Ihr 1. Empfehlungstext und ein Link zu Ihrer Webseite stehen Werbung buchen
  • Hier könnte auch Ihr 2. Empfehlungstext und ein Link zu Ihrer Webseite stehen Werbung buchen

Empfehlungen

  • Hier könnte auch Ihr 3. Empfehlungstext und ein Link zu Ihrer Webseite stehen Werbung buchen
  • Hier könnte auch Ihr 4. Empfehlungstext und ein Link zu Ihrer Webseite stehen Werbung buchen

 

WERBUNG